News

Giftköder in Günzburg und Umgebung!
Wir bitten alle Hundebesitzer um besondere Wachsamkeit!

Vermehrte Meldungen über Giftköderfunde in Günzburg und Umgebung…

… seit Ende März wurden uns und der Polizei Günzburg bereits mehrere Funde von Giftködern gemeldet. Es handelt sich um in Alufolie eingewickeltes Hackfleisch, versetzt mit einer weißen Substanz. Der genaue Inhalt und die Vergiftungsgefahr wird aktuell noch von den Behörden geprüft.

Folgende Gebiete sind uns derzeit bekannt:

– Günzburg Denzingen (Felder bei B16)

– Günzburg Wasserburg (Felder in Richtung Großkötz)

– Günzburg Birket-Gebiet

Wir bitten alle Hundebesitzer um besondere Wachsamkeit bei ihren Gassirunden in GANZ GÜNZBURG UND UMGEBUNG. Sollten Sie Giftköder in einem weiteren Gebiet finden, melden Sie dich bitte der Polizeidienststelle Günzburg.

Einen Artikel der Augsburger Allgemeinen zum Giftköder-Fund finden Sie hier.

Bitte kommen Sie bei Fragen rund um das Thema auf uns zu!

Ihr Team der “Arche Noah”

Der illegale Welpen-Handel boomt!
Auswirkungen der Corona-Krise...

Kampagne zur Aufklärung und Prävention des Hamburger Tierschutzvereins

Seit Jahren werden regelmäßig kleine Hunde- und Katzenwelpen aus Profitgier nach Deutschland “geschmuggelt”. Die Bekämpfung ist mühsam und aufgrund der vielen Transporte aus dem Ausland schier nicht zu bewältigen.

Auch wir im Tierheim “Arche Noah” in Günzburg nehmen regelmäßig Welpen aller Rassen und Arten auf. Oft sind die Tiere dehydriert und von den schlechten Aufzucht- und Transportzuständen gezeichnet. Zumal sind die kleinen Fellnase regelmäßig noch viel zu jung für den Transport und die Strapazen. Parasiten- und Wurmbefall ist leider Gang und Gebe. Die Papiere sind in den häufigsten Fällen gefälscht und die angegebenen Impfungen nicht korrekt erfolgt.

Wir geben den Kleinen mit all unserer Liebe und unserem Engagement die besten Chancen doch noch in ein glückliches und gesundes Leben zu starten.

Gerade in der Corona-Krise ist die Nachfrage nach Hunde- und Katzenwelpen explodiert. Es freut uns sehr, dass wir so zahlreiche Tierfreunde in unserem schönen Landkreis haben, die gerne einen Vierbeiner in Ihre Familie aufnehmen möchten. Doch die erhöhte Nachfrage kurbelt leider umso mehr die illegalen Machenschaften des Welpenhandels im Ausland an.

Der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V. hat nun eine Kampagne zur Prävention und Aufklärung zur Vermeidung des illegalen Welpenhandels gestarten. Auf der Übesichtlich gestalteten Webseite finden Sie alle Informationen die Sie benötigen um unwissentlich KEIN Tier aus solch schlechten Bedingungen zu erwerben.

Welpenhandel | Tierheime Helfen (tierheime-helfen.de)

Bitte kommen Sie bei Fragen rund um das Thema oder bei Verdachtsfällen in unserem Landkreis gerne auf uns zu!

Ihr Team der “Arche Noah”

Besuchsbeschränkungen im Tierheim „Arche Noah“ Aktuelle Hinweise zum Umgang mit SARS-CoV-2.

Leider müssen auch wir aufgrund der aktuellen Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen auf Publikumsverkehr verzichten. Unser Tierheim bleibt deshalb bis auf Weiteres für Besucher geschlossen. Ausgewählte Stamm-Gassigänger dürfen uns weiterhin nach telefonischer Absprache unterstützen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aktuell keine neuen Gassigänger bei uns aufnehmen können.

Tiervermittlungen sind weiterhin möglich. Nach telefonischer Terminvereinbarung können Tiere gezielt besichtigt werden.

Sach- und Geldspenden können auf unserem Ausengelände an uns übergeben werden. Wir bitten hierfür ebenfalls um telefonisch Vorankündigung!

Bitte beachten Sie außerdem, dass auf dem gesamten Gelände des Tierschutzverein Günzburg e.V. eine Maskenpflicht besteht. Zudem werden Besucher die nach Absprache mit uns, die Räumlichkeiten betreten dazu angehalten, Ihre Kontaktdaten und Besuchszeiten schriftlich zu hinterlegen. Handdesinfektionsmittel steht Ihnen selbstverständlich zur Verfügung!

"Hio, Hio" - Wahre Faschingshelden!

Faschingskiachla To Go in Gundremmingen

Auch wenn wir in diesem Jahr leider auf unsre prachtvollen Bälle und bunten Umzüge verzichten mussten, haben es sich ein paar fleißige Narren aus Gundremmingen nicht nehmen lassen. Bei Wind und Wetter wurden selbstgebackene Faschingskiachla “To Go” verkauft.

Der Erlös in Höhe von 200 EURO wurde in vollem Umfang an unser Tierheim “Arche Noah” gespendet.

Wir sind begeistert von so viel Engagement und Tierliebe! “Tierischen” Dank an die Familie Halwax mit allen Freunden und Helfern!

Die Arche begrüßt ihren neuen Noah! Beginn der neuen Tierheimleitung

Am 01.01.2021 startete unsere neue Tierheimleiterin Laura Carolin Waschek. Wir sind sehr glücklich Laura ab sofort an Bord zu haben und wünschen ihr gutes Gelingen, viel Erfolg und „tierisch“ viel Spaß!